Aktuelles

Bericht der Sternsinger aus Hohen Neuendorf

06.02.2019 20:46 von Dagmar Schlüter

In der Ortgemeinde St. Judas Thaddäus (umfasst die Ortsteile Stolpe, Hohen Neuendorf und Bergfelde der brandenburgischen Stadt Hohen Neuendorf) der Pfarrgemeinde St. Franziskus findet die traditionelle Sternsinger Aktion seit mehr als 15 Jahren statt. Drei Könige (Casper, Melchior und Baltasar) folgen dem Stern, wie es im Matthäus-Evangelium beschrieben ist, um den Segen des neuen Jahres (z.B. 20 * C + B + M + 19) in die Häuser/Wohnungen und verschiedene Einrichtungen (wie Geschäfte, Altersheime, Kita, Schulen oder das Rathaus der Stadt Hohen Neuendorf) zu bringen. Vereinzelt nehmen wir auch Termine in der Ortsgemeinde St. Katharinen war. 

Dabei sammeln die Kinder Geld für Hilfsprojekte des Kindermissionswerkes eV in Ländern, in denen es Kindern deutlich schlechter geht als bei uns. 

 

Aufgrund der großen Fläche und damit der weit verteilten Interessierten, werden die Kinder/Jugendlichen immer von einem Erwachsenen (sog. Kamel) begleitet und gefahren. Ein Haus-zu-Haus-Besuch, wie in anderen Regionen üblich, findet nicht statt. Vielmehr werden konkrete Besuchstermine ausgemacht. 

 

Wie komme ich an einen Besuchstermin?

Die Gruppen gehen nach Weihnachten bis ca. Mitte Januar. Meist an den Wochenenden, da uns ansonsten nur die Ferien zur Verfügung stehen. 

Es werden keine Listen zum Eintragen für Besuchswünsche auf dem Gebiet von St. Judas Thaddäus ausgehangen. Nur ein allgemeiner Hinweis auf die Aktion wird gegeben

Diejenigen, die im Jahr zuvor bereits von uns besucht wurden, werden von uns ab ca. November angerufen und ein neuer Besuchstermin ausgemacht. 

Wer zum ersten Mal besucht werden will, sollte unsere allgemeine E-Mail-Adresse nutzenAlternativ kann man sich auch an das Pfarrbüro St. Hildegard wenden, die das an uns weiterleiten. 

 

Wer kann als Sternsinger mitmachen?

Aufgrund der Organisation mit Fahren sind die Kinder/Jugendlichen etwas älter als üblicherweise in anderen Regionen Deutschlands. Wir freuen uns immer, wenn jemand mitmachen will. Gerne nehmen wir Kinder ab ca. 3 oder 4. Klasse oder auch älter als Sternsinger mit. Bei Interesse bitte sich melden via Mail oder alternativ beim Pfarrbüro St. Hildegard mit dem Hinweis auf St. Judas Thaddäus

Einige der Sternsinger sind/waren schon bis zu 10 Mal dabei, sind also auch älter und erfahrener. Aber wir haben auch immer wieder jüngere Kinder mit. Wir achten in der Zusammensetzung der Gruppen für die Besuche darauf, dass diese gut zusammenpassen. Es gehen auch nicht alle Kinder/Jugendlich an allen Terminen, so dass es nicht überfordert.  

Denn als gemeinsames Team soll die Aktion auch Spaß machen. 

 

Was erwartet mich als Sternsinger an Vorbereitung?

Wir bereiten uns in zwei Terminen mit den Sternsingern vor, einmal im Pfarrsaal von St. Hildegard in Berlin-Frohnau (Senheimer Str. 35/37) und einmal im Pfarrraum der evangelischen Kirche Hohen Neuendorf (Berliner Straße 40). Diese Termine sind ca. Ende Nov bis Mitte Dez.

Bei jedem Treffen üben wir Lieder ein, denn Sternsinger müssen auch die Lieder singen können. Dass nicht jeder ein begnadeter Sänger / eine begnadete Sängerin ist, versteht sich dabei von selbst. 

 

Im ersten Treffen beschäftigen wir uns intensiv mit dem jeweiligen Beispielsland und dem Schwerpunktthema. Es gibt immer ein gut gemachter Film dazu, den wir uns anschauen und danach auch besprechen. Wir wollen die Kinder sensibilisieren für die Probleme anderer Kinder in der Welt. Einige Spiele runden das alles ab. 

Beim zweiten Treffen stehen die biblischen Grundlagen (insb. Matthäus-Evangelium) im Zentrum des Treffensso auch die Symbolik (Gold, Weihrauch und Myrrhe) und vieles andere rund um die heiligen drei Könige. Auch üben wir einen üblichen Besuch ein, einschließlich der bis zu den Besuchen auswendig zu lernenden Texte. 

Wir wollen so das Selbstbewusstsein und die Sensibilität stärken, als Majestäten den Segen Gottes in die Häuser bringen zu können.  

 

Sternsingen nur etwas für Katholiken?

Wir verstehen uns sehr bewusst als ökumenische, überkonfessionelle Aktion. 

 

Wir arbeiten mit der evangelischen Kirche in Hohen Neuendorf zusammen. Nicht nur, dass einzelne Kinder aus der dortigen Gemeinde mitmachen, wir besuchen inzwischen auch einige evangelische Familien und bringen dorgerne den Segen. 

Traditionell sind wir zum Fest der Epiphanie (6. Januarin einem evangelischen Gottesdienst in Hohen Neuendorf eingebunden. Im Übrigen sind wir inzwischen auch in einem Gottesdienst in der evangelischen Gemeinde in Schildow.

 

Ansprechpartner?

Für weitere Fragen oder Anregungen können Sie sich per Mail an Raimund Weiland als Ansprechpartner wenden oder ihn unter der Telefonnummer 0157 5202 4191 erreichen.

 

Berichte über die Aktion 2018/2019:

• Märkische Allgemeine Zeitung, 4. Januar 2019:

http://www.maz-online.de/Lokales/Oberhavel/Hohen-Neuendorf/Sternensinger-sammeln-in-Hohen-Neuendorf-fuer-Peru

• Seite der Stadt Hohen Neuendorf

https://hohen-neuendorf.de/de/stadt-leben/aktuelles/sternsinger-segnen-das-neue-rathaus

• Nordbahnnachrichten der Stadt Hohen Neuendorf (Ausgabe Januar 2019, S. 6)

https://hohen-neuendorf.de/flipbook/?pdf=https://hohen-neuendorf.de/sites/default/files/20190126_nordbahnnachrichten.pdf

Wo findet man Allgemeines zur bundesweiten Sternsinger Aktion (Dreiköngssingen)?

Inzwischen ist das Sternsingen durch die UNESCO als nichtmaterielles Kulturgut anerkannt worden. 

Wir verweisen für weitere Details auf die Internetseite des Kindermissionswerks e.V. https://www.sternsinger.de/

 

 

 

Bild (Segnung des neuen Rathausanbaus in Hohen Neuendorf):

 

tl_files/hildegard2.0/images/seiten bilder/Sternsinger2019_HN.jpg

 

 

Einladung zum Kleidertrödel...

28.01.2019 20:43 von Dagmar Schlüter

...der evangelischen Gemeinde in Frohnau am 23.02.2019

Neue Webseite der Pfarrei

04.12.2018 16:10 von Dagmar Schlüter

Zum 1. Advent ist die neue Webseite der Pfarrei St. Franziskus online gegangen. 

https://www.st-franziskus-berlin.de